Welche ökologische Alternative zur Einweg Puff Bar?

Sie kennen wahrscheinlich oder nutzen vielleicht die berühmten Puff-Bars, auch Einweg-Vape-Pens genannt, die in den letzten Jahren den Markt von elektronischen Zigaretten überschwemmt haben. Mit ihrer absolut einfachen Handhabung (kein Knopf drücken beim Inhalieren, kein Nachfüllen von E-Liquid ...) sind diese Geräte für Anfänger zu einem beliebten Einstieg in die Dampfer-Welt geworden.

Trotzdem haben diese Arten von E-Zigaretten zur Raucherentwöhnung sowohl in wirtschaftlicher als auch in ökologischer Hinsicht erhebliche Nachteile, die wir Ihnen im Folgenden vorstellen werden.

Bei Freevap bieten wir diese Puffs in unserem Katalog an, weil wir hoffen, dass sie vielen Rauchern einen ersten Schritt zum Dampfen ermöglichen und so ihre mit dem Rauchen verbundenen Risiken für Ihre Gesundheit reduzieren, bevor sie zu einer nachhaltigeren E-Zigarette übergehen.

Was ist ein Einweg Puff oder Vape Pen?

Einweg-puff von der Marke Pulp

Puffs, die auch als elektronische Einweg-Zigaretten bezeichnet werden, sind die einfachsten All-in-One Dampfgeräte, die Sie auf dem Markt finden können. Puffs sind wie herkömmliche Tabak Zigaretten vorgefüllt und gebrauchsfertig. Sie sind dazu gedacht, dass man sie dampfen kann, ohne etwas dafür tun zu müssen, ausser zu inhalieren. Die Puffs bieten eine Reichweite von 600 Zügen und sind geschlossene Geräte (ohne Füllsystem), nicht wiederaufladbar und müssen nach ihrer Verwendung entsorgt werden. Die Entsorgung dieser Puff Bars ist eine grosse Umweltbelastung, da Material, was wiederverwendet werden könnte wie Verdampferkopf, Akku und Gehäuse im Müll landet.

Die ultra-einfache Handhabung und die Kompaktheit dieser Dampf-Systeme haben schnell von sich reden gemacht, im Positiven wie im Negativen, und haben ein neues Publikum von Dampfer-Anfängern angesprochen.

Ein Volltreffer, würden Sie sagen! Der Puff wird es vielen Nutzern klassischer Zigaretten ermöglichen, die Tabak-Welt der Verbrennung hinter sich zu lassen und ohne Einschränkungen sorgenlos zum Dampfen umzusteigen.

Doch wie bereits erwähnt, haben diese Eigenschaften auch erhebliche Nachteile, wie z. B. hohe Nutzungskosten und einen nicht zu vernachlässigenden Umweltaspekt, auf den wir später noch eingehen werden.

Die Entwicklung der Puff Bar im Laufe der Zeit

Um den Erwartungen der Konsumenten von Einweg-Vape-Pens gerecht zu werden, haben Hersteller von elektronischen Zigaretten wie Elf Bar das Konzept der Puffs zu befüllbaren Mehrweg Pod Kits mit versiegelten Kartuschen weiterentwickelt, wie die berühmte Elf Bar-Reihe. Diese Kartuschen sind mit E-Liquid vorgefüllt und Sie müssen sie nur auf Ihren Pod setzen, um dampfen zu können.

Der bemerkenswerte Vorteil dieser Weiterentwicklung ist eine Verringerung der ökologischen Auswirkungen der Puffs in Bezug auf das Recycling der Akkus bei gleichzeitiger Beibehaltung einer hohen Benutzerfreundlichkeit für den Dampfer.

Trotzdem sind wir, trotz der Bemühungen, noch weit von einer "richtigen Vape" entfernt! Und damit meinen wir natürlich eine elektronische Zigarette, die aufladbar und nachfüllbar ist.

Elfa bar mit versiegelten Patronen
Elfa bar mit versiegelten Patronen

Um den Erwartungen der Konsumenten von Einweg-Vape Pens gerecht zu werden, haben Hersteller von elektronischen Zigaretten wie Elf Bar das Konzept der Puffs zu befüllbaren Mehrweg Pod Kits mit versiegelten Kartuschen weiterentwickelt, wie die berühmte Elf Bar-Reihe. Diese Kartuschen sind mit E-Liquid vorgefüllt und Sie müssen sie nur auf Ihren Pod setzen, um dampfen zu können.

Der bemerkenswerte Vorteil dieser Weiterentwicklung ist eine Verringerung der ökologischen Auswirkungen der Puffs in Bezug auf das Recycling der Akkus bei gleichzeitiger Beibehaltung einer hohen Benutzerfreundlichkeit für den Dampfer.

Trotzdem sind wir, trotz der Bemühungen, noch weit von einer "richtigen Vape" entfernt! Und damit meinen wir natürlich eine elektronische Zigarette, die aufladbar und nachfüllbar ist.

Ist der Einweg Puff wirklich günstig?

 Vergleich des Preises und der Einsparungen zwischen Einweg-Puff, nachfüllbarem Puff und befüllbarem Puff.

Der Umstieg von der klassischen Tabak-Zigarette zur elektronischen Zigarette ist eine Entscheidung, die aus mehreren Faktoren hervorgeht. Auch wenn für viele Menschen zweifellos der erste Auslöser die Gesundheit ist, ist der mit dem Dampfen verbundene finanzielle Aspekt ebenfalls zu berücksichtigen.

Wir werden also sehen, ob diese berühmten Puff Bars im Vergleich zu ihren Vape Alternativen eine so gute Idee für Ihren Geldbeutel sind!

Kosten pro ml E-Liquid einer Puff Bar im Vergleich:

Einweg-Puff Bar Pod mit Kartusche
versiegelt
Befüllbarer Pod
4,25 CHF
/ ml
2 CHF
/ ml
0,59 CHF
/ ml

Wir denken, dass diese Feststellung aussagekräftig ist, denn Zahlen sagen manchmal mehr als tausend Worte! Der Einweg-Vape-Pen ist zweifellos das teuerste Produkt pro Milliliter unter den Lösungen zur Raucherentwöhnung der Dampfer-Welt. Sein Preis pro Milliliter ist 7 mal höher als der Preis pro Millimeter von 10 ml eLiquid...

Auch wenn die Pod Kits mit versiegelter Kartusche im Preis besser abschneiden als die Puff Bars, sind sie pro ml immer noch 3,5 Mal teurer als ein 10 ml E-Liquid.

Budgetvergleich Einweg Puff, versiegelter Pod und befüllbarer Pod:

Gehen wir bei der Analyse des Budgets zwischen diesen drei Varianten von E-Zigaretten noch etwas weiter. Jetzt, wo wir den Unterschied im Preis pro Milliliter gesehen haben, wollen wir analysieren, wie sich das über einen Zeitraum von einem Monat (30 Tage) auswirkt, um wirklich die potenziellen Ersparnisse sehen zu können. In diesem Beispiel orientieren wir uns an einem Einsteiger im Dampfen, der zuvor täglich eine Schachtel herkömmlicher Zigaretten geraucht hat.

Einweg-Puff Pod mit Kartusche
versiegelt
Befüllbarer Pod
Durchschnittlicher Preis
des Materials
8,50 x 20 = 170 CHF
d.h. ein Puff alle 1,5 Tage
10,90 CHF 25 CHF
Durchschnittlicher Preis
Nachfüllpackung / E-Liquid
/ 4 x 30 = 120 CHF
d.h. eine Kartusche
alle 1 Tag
5,90 x 6 = 35,4 CHF
d.h. alle 5 Tage eine
10 ml-Flasche
Verdampferköpfe / / 2,50 CHF x 3 = 7,50 CHF
Soit un changement de résistance
tous les 3 jours
Gesamtbetrag
(einschliesslich Material)
170 CHF 130,90 CHF 67,90 CHF
Gesamtbetrag
(ohne Material)
170 CHF
/ mois
120 CHF
/ mois
42.90 CHF
/ mois

Der befüllbare Pod demonstriert in jeder Hinsicht seine Führung in unserer Mission Raucherentwöhnung, mit einem langfristigen Ersparnis von 300 % im Vergleich zur Verwendung von Einweg-Puffs. Das ist natürlich einfach zu erklären, denn wenn Sie einen Einweg-Puff kaufen, bezahlen Sie jedes Mal das Material (Verdampferkopf, Akku, Akkuträger....) sowie das E-Liquid. Auch wenn diese Zahlen je nach Ihren Dampf-Gewohnheiten nach oben oder unten variieren können, bleibt der befüllbare Mehrweg-Pod Ihre Budget-E-Zigarette Nummer 1!

Welche ökologischen Auswirkungen hat die Puff Bar?

Der zweite Punkt, der unserer Meinung nach nicht zu vernachlässigen ist, ist der katastrophale ökologische Aspekt der Einweg-Vape-Pens! In einer Zeit, in der die Ökologische Nachhaltigkeit im Mittelpunkt aller Interessen steht, ist diese Variante von E-Zigarette schlicht und einfach ökologischer Unsinn, der die heutzutage so verpönte geplante Obsoleszenz ( geplanter Verschleiss) in den Vordergrund rückt.

Ökologische Auswirkungen von Puffs auf den Planeten mit Abfällen

Das Hauptproblem von Puff Bars ist, dass sie aus einem Akkuträger bestehen, wo der Akku nicht wieder aufgeladen werden kann. Diese Akkus, die ursprünglich 300 Mal aufgeladen werden könnten, werden dann weggeworfen. Stpéhane Marty, ein bekannter Youtuber, der sich auf Mikroelektronik spezialisiert hat, drückt seine Meinung über Vape Pens klar aus: "Ein Produkt, das gegen den gesunden Menschenverstand entwickelt wurde. Eine Lithium-Batterie zu verwenden, die dafür ausgelegt ist, hunderte Male aufgeladen zu werden und jahrelang zu halten, wenn sie hier nur einmal benutzt und dann weggeworfen wird, ist einfach nur katastrophal und inakzeptabel.”

Die Dampferwelt kennt heute bereits genug Kritiker, warum also die Umweltkatastrophe der klassischen Zigarette mit mehr als 6 Milliarden Zigarettenstummeln, die allein in der Schweiz in die Natur geworfen werden, wiederholen, während es aufladbare und befüllbare Mehrweg-Alternativen wie Pod Kits gibt?

Wir bei Freevap befürworten eine saubere und nachhaltige Vape. Deshalb liegt es uns heute an erster Stelle zu hinterfragen, mit welchen Mitteln und Wegen dies zu erreichen ist. In unserem Katalog werden Sie dennoch Puff Bars finden, aber nur, um einen ersten Schritt in Richtung Raucherentwöhnung zu machen. Ein guter Weg, um sich als Anfänger an das Dampfen heranzutasten, und um dann auf eine nachhaltigere Vape Alternative umsteigen zu können.

Das befüllbare Pod System, die Alternative Nr. 1 zur Puff Bar

Sie haben sicher verstanden, dass der aufladbare und nachfüllbare Pod zweifellos die Alternative No. 1 zu den Puffs ist, sowohl was Ihr Dampfer-Budget als auch die Umwelt betrifft! Aber diese Vorteile gehen noch weiter. Wir zeigen Ihnen, dass diese Art von E-Zigaretten noch weitere Überraschungen für Sie bereithält und Ihnen die Möglichkeit gibt, das zu entdecken, was wir bei Freevap als ECHTE VAPE bezeichnen!

Die Vorteile von Einweg-Puff, versiegelten Pod und befüllbarem Pod im Vergleich:

Einweg-Puff Pod mit versiegelter Kartusche Befüllbarer Pod
✅ Einfache Handhabung ✅ Einfache Handhabung ☑️ Relativ einfache Handhabung.
Sie können sich dafür entscheiden,
Kartuschen mit eingebautem Verdampferkopf
zu verwenden und müssen diese
nur mit E-Liquid befüllen.
❌ Hohe Nutzungskosten ☑️ Relativ hohe Nutzungskosten ✅ Reduzierung der Kosten
❌ Geringe Auswahl
an Geschmacksrichtungen
❌ Geringe Auswahl an
Geschmacksrichtungen
✅ Breite Auswahl an
Geschmacksrichtungen
❌ Nur 3 Dosierungen
(0,10,20 mg/ml mit Nikotinsalz)
❌ Nur 3 Dosierungen
(0,10,20 mg/ml mit Nikotinsalz)
✅ Grosse Auswahl an Nikotinstärken
und Nikotin Arten
❌ Qualität der E-Liquids ❌ Qualität der E-Liquids ✅ Premium-eLiquids mit
Rückverfolgbarkeit
❌ Personalisierung nicht möglich ❌ Personalisierung nicht möglich ✅ Materialvielfalt und
Individuelle Gestaltung
❌ Unleugbarer ökologischer
Aspekt (die gesamte Vape wird
weggeworfen)
☑️ Reduzierter ökologischer
Aspekt (Sie behalten den Akku,
werfen aber die Kartuschen weg)
✅ Recycelbare Materialien
und Flaschen

Auch hier bietet Ihnen der befüllbare Pod eine Vielzahl von Vorteilen gegenüber dem Einweg-Puff. Sie können eine neue Welt von schmackhafter und hochwertiger Liquids entdecken, ohne sich auf ein paar Geschmacksrichtungen beschränken zu müssen. Dazu bietet Ihnen ein breites Angebot an Nikotinstärken die Möglichkeit, Ihre Raucherentwöhnung besser zu bewältigen, indem Sie diese nach und nach reduzieren können.

Welches nachfüllbare Pod System sollte man als Alternative zum Einweg Puff wählen?

Für Ihren Umstieg zur nachfüllbaren E-Zigarette haben wir Ihnen eine Auswahl der besten Pod-Kits zusammengestellt, die die Vorteile von Puffs ohne ihre Nachteile vereinen. Hier finden Sie einen engen MTL-Zug, der dem Gefühl einer klassischen Tabak-Zigarette ähnelt, sowie ein kompaktes Mini-Format, damit Sie Ihre neue Dampf-Ausrüstung überall mit hinnehmen können! Sie benötigen mehr Informationen über die Wahl Ihrer Vape? Gerne können Sie unseren Leitfaden "Die Wahl Ihrer ersten E-Zigarette" lesen.

Welche E-Liquids sollte man als Alternative zur Einweg Puff Bar wählen?

Nun sind Sie mit Ihrer ersten "richtigen E-Zigarette" ausgestattet, und es ist an der Zeit, Ihr neues E-Liquid ganz nach Ihrem Geschmack auszuwählen. Der Spielraum an unendlichen Möglichkeiten an Geschmacksrichtungen steht Ihnen nun voll und ganz offen. Daher haben wir eine Liste unserer meistverkauften E-Liquids für Sie zusammengestellt. Um Ihren Nikotingehalt zu wählen, können Sie unseren Leitfaden “E-Liquids und Nikotin - Der Freevap-Guide schafft Durchblick" ansehen.

close

Wishlist